01.02.2020

Was tun bei Erkältung?

Es ist ja wieder die Jahreszeit – viele kämpfen mit Erkältungen. Dass die Besucher der NaturSalzOase weniger davon betroffen sind – so zumindest hören wir es immer wieder – freut uns natürlich. Aber es muss nicht immer gleich ein Besuch bei uns sein.
Was können wir – aus eigenen Erfahrung – empfehlen, wenn die ersten Anzeichen einer Erkältung drohen?

Drei Tipps, die uns in den letzten Wintern immer weiter geholfen haben und auch von anderen bestätigt werden.

1. Ein Salzbad nehmen

Auf der Seite Hausmittelkann man es ebenfalls lesen:

Ein Salzbad kann die Erkältungsgefahr abwenden. Beim ersten Kratzen im Hals geben Sie zwei Hände voll Bittersalz in die Badewanne mit heißem Wasser. Baden Sie solange, wie es für Sie angenehm ist. Anschließend gut abrubbeln und am besten ins Bett legen, gut zudecken und schlafen.

Wir verwenden Natursalz statt Bittersalz.

2. Ein wärmender Ingwerdrink

Ingwer ist schon lange nicht mehr nur ein Tipp in der traditionellen chinesischen Medizin. Auch bei uns wird er zunehmend zur Vorbeugung eingesetzt – abgesehen davon, dass mehr und mehr Menschen damit kochen.

Warum Bio-Ingwer genutzt werden sollte, verrät einem u.a. der Focus Ratgeber:
Schälen Sie den Ingwer nicht! Denn die wertvollen Vitamine und entzündungshemmenden Stoffe sitzen unter der Schale. Am besten eignet sich dafür die Bio-Variante, denn die ist weniger mit Pestiziden belastet.

3. Nasenspray verwenden

Nasensprays erleichtern das Atmen bei verstopfter Nase. Konventionelle Nasensprays bringen aber auch Risiken mit sich. Nicht nur wir sind der Überzeugung, dass Salzsprays zu bevorzugen sind.

Auf www.Schnupfen.net erfährt man, warum Meerwasser Nasensprays eine schonende Alternative darstellen. Sie befeuchten und reinigen die Schleimhäute bei Schnupfen ohne Nebenwirkungen.

Eine noch bessere Alternative stellt in unseren Augen auch hier Natursalz dar, weil das Meersalz ja leider durch die Umweltverschmutzung belastet ist.

Wichtig in jedem Falle: lassen Sie es ruhig angehen – und geben Sie sich ausreichend Zeit zur Erholung. Auch wenn es „nur“ eine Erkältung ist: eine verschleppte Erkältung kann sehr unangenehme Folgen haben.

Im Fall der Fälle: GUTE BESSERUNG!