01.03.2020

Frühlingszeit = Pollenzeit!

Der Frühling kommt – auch wenn sich der  Winter in den letzten Tagen des Februars doch noch ein wenig aufgebäumt hat. Er kommt sicher. Damit kommen auf Menschen mit Pollenallergie wieder unangenehme Monate zu. Aber man kann etwas dagegen tun. 

Zu wissen, welche Pollen grade unterwegs sind, trägt dazu bei, die schlimmsten Folgen zu vermeiden. Es ist eben dann – leider – nicht der richtige Zeitpunkt für ausgedehnte Spaziergänge in der Natur.

Umfassende Informationen dazu bietet der Österreichische Pollenwarndienst, auf den wir heute gerne hinweisen möchten. Der Österreichische Pollenwarndienst der Medizinischen Universität Wien verfügt über in allen Bundesländern über ein Experten-Netzwerk, das vor Ort Messstationen betreibt und auswertet. Nach Bundesland – und sogar für den eigenen Wohnort – wird man über aktuelle Belastungen der Luft hingewiesen und kann das eigene Allergie-Risiko für den Tag abschätzen. Auch findet man kurze Bewertungen und eine mittelfristige Prognose, was auf einen zukommen kann.

https://www.pollenwarndienst.at/ 

Der Besuch der NaturSalzOase kann helfen, die Leiden etwas zu mindern. Prophylaxe schadet nicht – auch wenn „Ihr“ Allergen noch nicht in der Luft ist! Wir freuen uns auf Sie.